Home > Motorsport > J. Hohenester STT Meister 2008

J. Hohenester STT Meister 2008

 

 

Souverän zur Titelverteidigung

In der Spezial-Tourenwagen-Trophy ist Jürgen Hohenester im Audi TT wieder eine Klasse für sich.

Es war heuer eigentlich wie immer. Wenn Jürgen Hohenester in der Spezial-Trourenwagen-Trophy (STT) antritt, dann gewinnt er den Meistertitel auch. Souverän. Und irgenwie ganz locker. Das hat - auch wie immer - zwei Gründe: Weil Hohenester Junior eben ein guter Fahrer ist und weil das Auto, das ihmerneut zur Meisterschaft verhalf, im eigenen Betrieb entsteht.

Der 40-Jährige, eigentlich lieber Familienvater als Rennfahrer, bügelte in diesem Jahr wieder alle in seiner Klasse. Und da diese Kategorie (eine von insgesamt zehn) mehr Starter aufweist als zum Beispiel die Klassen der Porsche oder Chrysler Viper, bekommt Hohenester als Erster mehr Punkte als der Sieger bei den "Großen". So wunderte es nicht, dass Hohenester am Ende der Saision mit 124,5 Punkten deutlich vor dem Meisterschafts-Zweiten (Michael Schrey/Porsche/111,5) rangierte. Beim Finale auf dem Nürbrgring - es werden pro Rennwochenende jeweils zwei Läufe absolviert - machte der Gaimersheimer der Klassensieg im ersten Durchgang schon zum Meister.

Basis des Erfolgs war auch heuer der Audi TT mit einem 1170-ccm-Turbomotor- natürlich 2mader bei Hohenester Sport" in Gaimersheim. "Der leister 360 gesunde PS" verspricht Chef Alfons Hohenester. Der TT kam auch fast immer ins Ziel. Muss er auch, denn "Streichresultate gibt es in  der STT nicht, jeder der zwälf Läufe zählt" so Hohenester Senior. Nur einmal leistete sich Jürgen Hohenester einen ausrutscher ins Kiesbett, der das Ende bedeutete. Der Versuch, mit Trockenreifen auf schnell abtrocknender Strecke einen Vorteil zu besitzen, erwiese sich als mutig. Passten die Reifen, war Hohenester Junior mit seinem 1030 Kilogramm leichten Audi TT gerne mit den "Großen" unterwegs<: Drei Mal stand er als Dritter auf dem Sieger-Podest der Gesamtwertung- Dort will das Hohenester-Duo in Zukunft noch öfters hin: "Vielleicht sollten wir ein Auto aufbauen, mit dem wir alle schlagen können", schmunzelt Hohenester Senior angriffslustig.

 

Bericht: Donau Kurier, Ingolstadt  vom 15.11.08


 

 

 

 

 


Managed by www.pagecompany.de